Notice: Undefined variable: useDefList in /kunden/149581_54451/webseiten/joomla25/templates/jsn_epic2_pro/html/com_content/category/blog_item.php on line 29

Die "Orga" des Ierscher Foasendszuchs:

Unsere Zugleitung kommt am Fastnachtsdienstag zum Einsatz. Sie ist für einen sicheren und sauberen Ablauf des Fastnachtsumzuges zuständig. Chef der Truppe und Organisator des Umzuges ist unserer närrischer Kollege Christoph Burg. Unterstützung erhält er durch seine rechte Hand Werner Jakobi.

     

Und hier geht's direkt zur Zuch-Anmeldung...

 


Notice: Undefined variable: useDefList in /kunden/149581_54451/webseiten/joomla25/templates/jsn_epic2_pro/html/com_content/category/blog_item.php on line 29

Die Geschichte des Irscher Foasendsumzuges

In Irsch wohnt ein fleißiges und lebenslustiges Völkchen, das es versteht die „ Feste “ so zu feiern, wie sie fallen. So ist es auch mit der "Irscher Foasend"– dem Irscher Karneval. Was in den Jahren 1900 – 1939 war, wissen wir nur aus alten Überlieferungen und Aufzeichnungen. Wann das erste Mal von einem Fastnachtsumzug gesprochen werden kann, wissen wir nicht genau, denn das damalige Treiben war vom Brauch und der Durchführung nicht mit dem heutigen Irscher "Foasendsemzuch" zu vergleichen.

So wurde im Jahre 1912 beim jährlichen Fastnachtsumzug an Fastnachtsdienstag der "Komp" geschleift. Bei dieser damaligen Attraktion wurde ein "Nachen", gezogen von Pferden, durch das Dorf geschleift. In diesen Nachen wurden von Männern willkürlich ausgesuchte junge Frauen und Männer gepackt und als "Brautpaar" angepriesen. Stellt man sich dieses Spektakel, welches nicht immer zimperlich abging, bildlich vor, dann muss es ein Riesen Spaß gewesen sein.
Allerdings durfte der Komp nur geschleift werden, wenn zwischen Neujahr und der Fastnacht keine Trauung stattgefunden hatte. Bedenkt man das im vergangen Jahrhundert gerade in den Wintermonaten viele Ehen geschlossen wurden, kann man sich vorstellen, dass der Komp nicht all zu oft, aber dann um so deftiger geschleift wurde.


(erster bildlich nachgewiesener Umzug aus dem jahr 1912)


Nach dem 2. Weltkrieg wurden auch die Irscher Narren wieder aktiv und man versuchte auch in der größten Not, noch mit Witz und Humor diese Strapazen zu meistern. Bereits 1950 wurde dann ein großer Karnevalsumzug gestartet. Bei diesem und den folgenden wurde neben dem "Komp schleifen" bereits Wagen gebaut, auf denen die Narren durch den Ort fuhren. An markanten Punkten wurde Halt gemacht und man hielt Büttenreden direkt von den Wagen in die Menge. So war es dann auch 1954, als man sich am Aschermittwoch, nach dem Abbau der Wagen, zusammenfand, nicht verwunderlich, daß man in fröhlicher Runde Pläne für die Zukunft schmiedete. Dieses kleine Häufchen "echter Irscher Narren" beschloss nun, damit man auch in Zukunft einen Fastnachtsumzug finanzieren konnte, die Gründung der Karnevalsgesellschaft "Närrisches Saarschiff" Irsch.

So wuchs seit jenen Jahren nicht nur die Zahl der Irscher Narren, sondern auch die Größe des Irscher Fastnachtsumzuges. Der Irscher Fastnachtsumzug, der seit Urzeiten am Fastnachtsdienstag stattfindet, kann heute mit Fug und Recht von sich behaupten, einer der größten im Kreis Trier-Saarburg zu sein und alljährlich tausende von Besuchen zu seinen Gästen zählen zu können.
Möge unser Wetterpatron, der hl. Antonius, auch in Zukunft dafür sorgen, das der Irscher "Foasendsemzuch" bei strahlendem Sonnenschein, mit viel Spaß und Freude, sicher durch unser Dorf ziehen kann.

Auszug aus der Chronik des "Närrischen Saarschiffs" von Manfred Schu, ergänzt von Norbert Thiel

Bilder

"Wir lieben die Foasend"

VG Zuschuss für Projekt "Zukunftwerkstatt"

VG unterstützt KG Irsch mit 5.000 € für das Projekt "Zukunftwerkstatt" (Bericht Amtsblatt 16.05.2017 - bitte klicken & Link folgen)

Termine 2017

24.06.2017 - 11:00
Weihersitzung
Weiheranlage Ockfen

11.11.2017 - 20:11
Sessionseröffnung
Bürgerhaus Winzerkeller